Gajdos Tünde Lebenslauf

Tünde Gajdos ist ungarischer Abstammung und wurde in Kishegyes / Vojvodina , im ehemaligen Jugoslawien geboren.


Mit 13 Jahren begann sie ihre Gesangsausbildung, ihr Musikabitur mit dem Hauptfach Gesang legte sie an der Musikschule „Isidor Bajic“ in Novi Sad ab.

Im Anschluss daran studierte sie Gesang an der Musikhochschule in Pristina bei Prof. Julijana Anastasijevic. Ihr Studium beendete sie 1988 mit hervorragendem Abschluss.


Während  ihrer Studienzeit sang die Mezzosopranistin im Rundfunkchor der Radio und Fernsehanstalt vom Kosovo in Pristina.


Während Ihres Studiums nahm mit großem Erfolg an mehreren Gesangswettbewerben für Studierende in ihrer Heimat teil.


1990 ging sie nach Deutschland, wo sie Ihr Aufbaustudium an der Musikhochschule in Münster 1998 mit der Künstlerischen Reifeprüfung im Hauptfach Gesang abschloss.

Während des Studiums war sie u.a. Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes und sang im Opernchor der Städtischen Bühnen Münster.


Gegenwärtig ist Tünde Gajdos als Konzertsängerin aktiv, ihr Repertoire dehnt sich von der Klassik durch Oratorium, Oper und Operette, Lied bis zum Musical und Chanson.


Kammermusik gehört zu ihrer beliebtesten musikalischen Gattungen,leidenschaftlich gerne singt sie mit Klavier, Gitarre, Klarinette,Querflöte, Cembalo und Zimbal.


Neben ihrer Deutschland weiten Konzerttätigkeit führten sie Auftritte auch nach Ungarn, alle Länder des ehemaligen Jugoslawiens, Holland, Spanien und Australien.

Rundfunk- und Fernsehaufnahmen im ehemaligen Jugoslawien.


Seit 15 Jahren arbeitet die Ungarin mit dem international renommierten Gesangslehrer Neil Semer aus New York zusammen und verfeinert ihre Gesangstechnik, entdeckt ständig neue stimmliche Möglichkeiten und findet so den Weg zu größtmöglicher künstlerischer Authentizität.

Des Weiteren kann sie auf zehn Jahre Erfahrung im Bereich Improvisationstheater zurückblicken.


Aktuell ist ihr Soloprogramm „Was mir gefällt“ erschienen,worin sie ihr Publikum mit ihren Lieblingsarien und Liedernbegeistert und amüsant durch das Programm moderiert.

Ebenfalls neu in ihrem Repertoire ist „Hör´ ichCsárdásklänge“, ein bunter Abend mit musikalischen und literarischen „Leckerbissen“ aus und über Ungarn.


Seit über 15 Jahren ist Tünde Gajdos auch als Gesangspädagogin tätig.

Sie unterrichtet an der Musikschule des Emslandes in Meppen und ist dort Leiterin des Fachbereiches Gesang. An der Musikschule Albachten e. V. ist sie ebenfalls tätig.

Weiterhin bietet sie erfolgreich chorische Stimmbildung für interessierte Chöre an.

Viele ihrer Schüler sind „ Jugend musiziert“ Preisträger auf Bundesebene und singen in ganz Deutschland in den Bereichen Klassik, Musical und Pop.


Sie spricht und dolmetscht nach Bedarf ungarisch, deutsch und serbokroatisch, singt aber auch italienisch, spanisch, russisch,englisch, jiddisch und lateinisch.


Hier kommen Sie zu ihrem Repertoire

Ehrenamtliche Künstlervermittlung für Deutsch-Ungarische Veranstaltungen [-cartcount]